London

Das Vereinigte Königreich beheimatet die zweitgrößte Schwarze Community in Europa , wovon die meisten in der Hauptstadt London leben. Zu den traditionellen Schwarzen Bezirke gehören Brixton im Süden der Stadt und Notting Hill im Norden, wo noch immer der traditionelle Karneval stattfindet, der größte Europas. Die Präsenz der Schwarzen in London reicht Hunderte von Jahren zurück und umfasst prominente Einwohner_innen wie Olaudah Equiano (1745-1797), der an der Abschaffung der Sklaverei beteiligt war, sowie den Komponisten und Schriftsteller Ignatius Sancho (1729-1780), die erste Schwarze Person, die 1774 und 1780 in Großbritannien gewählt hat. Unter späteren Einwohner_innen war Henry Sylvester Williams (1869-1911), der die erste Panafrikanische Konferenz in London (1900) mitorganisierte; John Richard Archer (1863-1932) Londons erster Schwarzer Bürgermeister (1913) und Claudia Jones, die Gründerin und Verlegerin der ersten kommerziellen Schwarzen Zeitung, der Westindischen Gazette, die von 1958-1964 vertrieben wurde. Schwarze britische Gemeinschaften, Interessengruppen, Organisationen und Einzelpersonen sind weiterhin eingeladen, Blackprint EU zu erweitern und sich an der Population der Karte zu beteiligen. Wenn Sie daran interessiert sind, ein Projekt zu entwickeln, kontaktieren Sie uns unter: 12blackbeans@gmail.com