Nachrichten

Studentin an historisch Schwarze Hochschule in Washington, D.C. gestaltet BEAN Logo

Eine Studentin der Grafik Design an der Universität von Columbia gestaltete das Logo für das Black European Academic Network (BEAN). Im Einklang mit dem Engagement, Communities der afrikanischen Diaspora zu fordern und fördern, lud BEAN Studierende dazu ein, ein Logo zu entwerfen, das die Identität und den Zweck von BEAN widerspiegeln würde. Insgesamt wurden sechs Entwürfe eingereicht. Das ausgewählte Stück wurde von Teraesa Holland erstellt.

 

VERPASSEN SIE NICHT: BEAN in Finnland, Universität Tampere (6-8 Juli 2017)

BEAN freut sich seine Teilnahme an der sechsten biennalen Netzwerkkonferenz Afroeuropeans: Black cultures and identities in Europe bekannt geben zu dürfen. Dort werden wir das Panel WRITING AND TRANSLATING NEW AFRICAN DIASPORA AND BLACK IDENTITIES IN EUROPE organisieren.

Bestätigte Keynote Speaker sind:

Prof. Paul Gilroy (King’s college, London), Prof. Elisa Joy White (University of California at Davis, ASWAD), Dr. Henry Mainsah (The Oslo school of architecture and Design), Domenica Ghidei Biidu (ECRI) and Johny Pitts (Afropean.com). Das vorläufige Programm befindet sich hier: http://www.uta.fi/yky/en/6thafroeuropeans/programme.html

 

BEAN erhält ECF Grant 2017 für BLACKPRINT EU

Das dritte „Idea Camp“, das von der European Cultural Foundation (ECF) organisiert und von Platoniq und der Stadt Madrid gemeinsam produziert wurde, fand vom 1. bis 3. März 2017 in Madrid (Spanien) statt. Einzelpersonen aus ganz Europa und ihren Nachbarstaaten wurden unter dem Motto „Moving Communities“ eingeladen, mit dem Ziel, soziale Gerechtigkeit auszubauen und tragfähige Ideen in eine nachhaltige integrative Politik umzusetzen. Das Black European Academic Network (BEAN) gehörte zu den 50 ausgewählten „Idea Makers“, die die Möglichkeit bekamen, ihre kreativen und progressiven Ideen zu teilen. An drei Tagen tauschten Gast-Expert_innen, das Netzwerk „Connected Action for the Commons“ und eine Gruppe von Vertreter_innen europäischer Gemeinden, Gedanken und Herausforderungen aus, lernten voneinander und schafften Raum für Stimmen, die häufig aus öffentlichen Debatten und Entscheidungsprozessen ausgeschlossen werden. Das Programm wurde durch eine Reihe von Aktivitäten akzentuiert, darunter Workshops, die von lokalen Kollektiven und dem „Idea Camp Team“ angeleitet wurden. Seminare, in denen Ideen entwickelt wurden, Spaziergängen in der Nachbarschaft, sowie Diskussionen und Treffen mit lokalen Organisationen rundeten das Event ab. Nach dem „Idea Camp“ wurden die „Idea Makers“ aufgefordert, Projektvorschläge zu entwickeln und einen Forschungs- und Entwicklungsstipendium zu beantragen. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unser erstes großes Projekt, BLACKPRINT EU als eine von 25 Ideen ausgewählt wurde.

BLACKPRINT EU ist eine virtuelle, interaktive Karte, die das Leben der Schwarzen Europäer_innen, ihrer Geschichten und Erfahrungen widerspiegelt. Das Projekt kritisiert und begeistert zugleich und ebnet dadurch den Weg für ein besseres Verständnis von Europa aus einer Schwarzen intellektuellen Perspektive. Mit „Mapping“ als Werkzeug verbindet, bewahrt und kuratiert BLACKPRINT EU die unbekannten Beiträge von Schwarzen Europäer_innen und pflegt den Austausch zwischen ihren Communities sowie zwischen anderen gesellschaftlichen Gruppen. In diesem Sinne ist BLACKPRINT EU ein Empowerment Tool, wodurch Schwarze Europäer_innen ihre sozialen Realitäten in Besitz nehmen, Fragen der Intoleranz und Diskriminierung behandeln, sowie Geschichten über Erfolg und Triumph erzählen können. BLACKPRINT EU ist aber auch ein Bildungsplattform, das der größeren europäischen Gemeinschaft Wissen über ihre Mitbürger_innen afrikanischer Herkunft vermittelt. Mit der Fokussierung auf Berlin, Paris und London ist das mehrsprachige Projekt lokal, regional und national und bietet einen Überblick über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der drei größten Schwarzen Metropolen Europas. BEAN wird Daten durch Kooperationen mit Einzelpersonen sowie lokale Community-Organisationen sammeln. Wenn Sie daran interessiert sind, mehr zu erfahren, kontaktieren Sie uns unter: 12blackbeans@gmail.com

Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören!